Blog

Shavasana oder auch die Totenstellung darf für uns nach keiner Yoga Stunde fehlen, denn diese abschließende Asana stellt die energetische Balance wieder her und hilft uns unser inneres Universum nach einer bewegenden Yoga Session zu schließen. Therefore… see you in Shavasana!
Weiterlesen
Egal ob du Anfänger oder fortgeschrittener Yogi bist, einen Yogablock sollte jeder zu Hause haben. Die Blöcke (oder auch als Klötze bekannt) sind vielfältig einsetzbar und können deine Yoga- und auch Meditationspraxis verbessern und intensivieren. Meistens ist es lohnenswert sich gleich zwei Yogablöcke anzuschaffen, da viele Übungen nur mit zwei Blöcken funktionieren. 
Weiterlesen
Die Cobra Pose ‚Bhujangasana‘ zählt zu den Herzöffnern und hilft uns, der Welt mit Offenheit zu begegnen. Sie wirkt aktivierend und energetisierend, stärkt unseren Rücken und mobilisiert die Wirbelsäule. Für uns darf die Kobra deshalb in unserer Yoga Praxis auf keinen Fall fehlen!
Weiterlesen
Der Kopfstand oder auch ‚Shirshasana‘ wird auch die Königsasana im Yoga genannt. Richtig und mit viel Achtsamkeit praktiziert, lässt er dich die Welt aus einem anderen Blickwinkel sehen, fördert deine Durchblutung und stärkt dabei die Muskulatur deines gesamten Körpers. Diese Umkehrhaltung, die ein gutes Körpergefühl und eine regelmäßige Yoga-Praxis erfordert, ist nichts für Anfänger oder Yogis mit gesundheitlichen Einschränkungen in Bezug auf die Halswirbelsäule oder Blutdruck. Richtig ausgeführt, verhilft dir der Kopfstand allerdings deine Ängste zu überwinden und verleiht dir Mut und Stärke!
Weiterlesen

Ein ideales Selbstbild, Vorsätze und Co. setzen einen gerne erst einmal unter Druck. Dabei ist es so wichtig, dass es keinen Druck oder Zwang dabei gibt. Es soll ja Spaß machen. Damit du an diesen Punkt ankommst und deine eigenen Routinen etablieren kannst, haben wir für dich ein paar unserer Tipps zusammengefasst ...

Weiterlesen